Farben und ihre Wirkung
Marketing

Farben und ihre Wirkung

Wir beurteilen Bücher nach ihrem Cover und Menschen nach ihrem Aussehen. Das kann man kritisieren, aber wirklich geschützt ist keiner gegen diese Art von Beurteilung. Die Macht des ersten Eindrucks ist unglaublich. Denn wer entscheidet nicht mit dem ersten kurzen Blick auf ein Objekt, ob er es näher betrachtet oder einfach weiterläuft? Dasselbe Phänomen findet man auf digitaler Ebene. Wenn etwas Auffälliges oder etwas, das uns gefällt, auf dem Bildschirm erscheint, wird die Aufmerksamkeit sofort darauf gelenkt.

Farben spielen hier eine große Rolle, die oft unterschätzt wird. Bei der Wahl der Hauptfarbe für eine Homepage, Plakat, einen Flyer oder ein Logo machen viele den Fehler, nach eigenen Vorlieben zu entscheiden. Doch es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Farben eine sofortige Wirkung beim Menschen haben – sowohl auf Geist und Seele, als auch auf den Körper. Sogar durch die Farbwahl unserer Kleidung können wir unseren Mitmenschen gegenüber eine bestimmte Stimmung vermitteln. Eine Farbe kann bestimmen, welches Gefühl wir beim Gedanken an eine bestimmte Marke oder eine Firma haben. Deshalb sollte deren Wahl sorgfältig überdacht werden. Vor allem bei impulsiven Entscheidungen spielt die Farbwahl eine übergeordnete Rolle.

Warum reagieren wir auf Farben?

Unsere Reaktionen auf Farben haben verschiedene Ursachen. Allem voran ist das Farbensehen ein für uns überlebenswichtiger Mechanismus. Ist die Ampel grün? Ist die Erdbeere schon rot oder noch grün und somit unreif? Man könnte ohne Farben Giftiges und Verdorbenes nicht von Ungiftigem unterscheiden. Auch der kulturelle Hintergrund, unsere Erziehung sowie unser persönlicher Geschmack nehmen Einfluss auf die Farbwahrnehmung. Dennoch lässt sich bei fast allen Menschen die Wirkung der einzelnen Farben ziemlich genau vorhersagen.

Die Wirkung einzelner Farben?

Warme Farben

Rot, orange und gelb und deren Variationen sind warme Farben, die grundsätzlich fröhlich, leidenschaftlich, energiegeladen und enthusiastisch wahrgenommen werden.

Gelb steht für Optimismus, Wärme, Helligkeit und auch Klarheit. Wie die Sonne ist gelb eine heitere und fröhliche Farbe und kann eine positive, glückliche Stimmung hervorrufen.

Orange verkörpert Freundlichkeit, Heiterkeit, Enthusiasmus und Humor. Zudem spiegelt orange aber auch die Offenheit für Neues sowie die Kreativität wider. Das Volksbank-Logo hat beispielsweise die Grundfarbe blau, genauso wie viele Banken und Versicherungen. Als zweite Farbe lässt sich orange finden. Damit wird eben diese Offenheit und Kreativität verkörpert, die die Volksbank von den anderen Banken abheben soll. Grundsätzlich regt orange zum kaufen, verkaufen und anmelden an – das Selbstbewusstsein wird gesteigert und somit werden schneller Entscheidungen getroffen.

Rot ist eine sehr vielseitige Farbe, die verschiedene Dinge repräsentiert. Zum einen verbinden wir mit der Farbe Liebe, Leidenschaft, Mut, Emotionen und die Flüssigkeit des Lebens. Zum anderen steht rot auch für Aggression, Wut, Feuer, Gefahr, Kampflust und Impulsivität. Die meisten Kampfsportschulen haben rot in ihrem Logo und das passt auch perfekt – einerseits Kampflust, andererseits Mut und Emotionen. Rot beschleunigt den Puls, regt den Appetit an und kann schnell zu Impulsentscheidungen oder -käufen führen.

Kalte Farben

Grün, Blau, Violett und alle Variationen dieser Farben sind kalte Farben, die wir grundsätzlich als reservierter, professioneller und beruhigender wahrnehmen als warme Farben.

Grün steht für Hoffnung, Wachstum, Gesundheit und Frieden. Außerdem assoziieren wir mit Grün viele positive Dinge wie Harmonie, Glück, Natur oder auch Ruhe und Balance.

Blau ist eine Farbe, die professionell, konservativ und vertrauensvoll wirkt. Blau steht für Stärke, Verlässlichkeit und Autorität. Viele Banken und Versicherungen nutzen die Farbe blau, da diese Stabilität und Beständigkeit vermittelt. Einer Bank mit einem verrückten Logo und vielen Farben würden wir vermutlich alle eher weniger Vertrauen und Seriosität zuschreiben. Im Bereich Marketing hemmt blau den Appetit, fördert jedoch die Produktivität und wird eher von Männern bevorzugt.

Violett oder Lila steht für Kreativität, Einfallsreichtum und auch Weisheit. Individualität, Luxus, Magie und Romantik werden oftmals mit dieser Farbe in Verbindung gebracht. Lila wird oft im Beauty- oder Wellness-Bereich verwendet, beispielsweise zum Bewerben einer luxiriösen Entspannungsreise.

Schwarz und Weiß

Weiß ist die Summe aller Farben des Lichts. Die Farbe steht damit für Vollkommenheit, Hochzeit, Reinheit, Unschuld sowie Frieden. Schwarz hingegen ist die völlige Abwesenheit von Farbe, das Nichts. Schwarz drückt Trauer und Dunkelheit aus, ist wachstumshemmend, aber auch geheimnisvoll. Im Positiven drückt schwarz Eleganz, Schönheit, Sexualität und Wohlstand aus.

Das Prinzip der Wiedererkennung

Soviel zur Wirkung der einzelnen Farben. Doch es gibt noch weitere Mittel, um den Kunden durch die Farbe zu beeinflussen. Allein das Beibehalten einer Farbe, die man von Beginn an nutzt, ist ein Schlüssel zum Erfolg. Das basiert auf dem Prinzip der Wiedererkennung. Dinge, die dem Menschen vertraut sind, wirken nicht gefährlich. Wenn man eine Sache oft genug sieht, entwickelt man automatisch eine Empathie. Selbst wenn man etwas zu Beginn überhaupt nicht möchte: Je öfter eine Person mit etwas Bestimmtem konfrontiert wird, desto mehr wird es akzeptiert. Wenn Menschen das Sehen einer Farbe sofort mit Ihrem Unternehmen in Verbindung bringen und dies zusätzlich noch eine positive Assoziation hervorruft, haben Sie bei der Farbwahl alles richtig gemacht. Doch die Farbe wird nur mit Ihnen in Verbindung gebracht, wenn die Stimmung, die die gewählte Farbe sowieso hervorruft, auch zum Angebot passt. Daher sollten Sie die Farbe immer nach der Art Ihres Angebots richten und sich vorher überlegen, in welcher Stimmung die potenziellen Kunden sein sollen, um am besten auf das Angebot zu reagieren. Sollen sie in Kauflaune sein? Oder eher ruhig und entspannt, wenn sie Ihr Logo oder Ihre Werbung sehen?

Dass der Wiedererkennungswert eine bedeutende Rolle spielt, erkennt man daran: Babys können bis zum vierten Monat zum Beispiel noch keine Blautöne sehen. Rottöne können sie von Anfang an sehen. Deswegen mögen Babys Farben wie Rot und Lila mehr – einfach, weil sie diese Farben gewohnt sind und besser kennen. Auch dieser Effekt kann beim Marketing genutzt werden.

Welche Farbe eignet sich für Buttons?

Welche Farbe erhält beispielsweise ein Call to Action Button? Sie wollen möglichst viel verkaufen, möglichst viele Buchungen für Probetrainings, usw. erreichen? Erfahrungen haben gezeigt, dass die Farben rot, grün und orange/gelb die besten Farben dafür sind. Warum? Rot sticht deutlich heraus und impliziert Dringlichkeit und Aufregung. Grün kann den Käufer beruhigen und ist vor allem im Servicebereich oder bei Produkten im Bereich Ruhe und Entspannung zu empfehlen. Gelb- und Orangetöne werden assoziiert mit Aktivität und Heiterkeit, was ebenfalls zum Handeln anregt.
Sie können auch eine Komplementärfarbe zur Grundfarbe wählen. Komplementäre Paare sind rot-grün, blau-orange und gelb-violett. Der Unterschied zwischen den beiden Farben ist jeweils maximal. Die Farben passen zusammen, aber der CTA Button oder andere Dinge, die du hervorheben möchtest, stechen deutlich heraus.

Fazit

Wir sollten uns bei der Wahl der Farben, die wir für unsere Marke und unser Marketing einsetzen, nicht zu stark von unserem eigenen Geschmack leiten lassen. Vielmehr sollten wir uns darüber Gedanken machen, welche Stimmung wir beim Kunden erzielen wollen und welche Farbe sich dafür optimal einsetzen läßt. Im Zweifelsfall einfach mal mehrere Farben einsetzen und eine kleine „Stimmungs-Umfrage“ machen.